Green skills in youth work
5. März 2018
Work and fun in Mexico
5. März 2018
Show all

InterCOOLTour // Internationale Jugendbegegnung

Mexico In Youth Exchange Jugendbegegnung 2011

InterCOOLTour Jugendbegegnung

Deutschland, 2011

Die ersten zwei Augustwochen war es wieder so weit. Die Mexis kamen! Die sechs Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Guadalajara lachen über diese im Jugendwerk üblich gewordene Bezeichnung. Nachdem ihr Gepäck am ersten August, mit einem Tag Verspätung, ankam, ging es los mit unserer interkulturellen Jugendbegegnung. Zusammen mit fünf deutschen TeilnehmerInnen überlegten wir uns ein interkulturelles Lern- und Spieleprogramm für jeweils 60 bis 120 Kinder. Die gegenseitige Erklärung der Spielregeln klappte super mit einer Mischung aus englisch, deutsch und Händen und Füßen.

Am Schluss waren wir für unsere Einsätze bei der AWO in Heidenheim an der Brenz, dem Jugendwerk-Feriencamp am Bodensee, der AWO in Sindelfingen und den Stuttgarter Waldheimen der AWO (Heimberg und Raichberg) gut vorbereitet. Wir gruppierten uns in vier bis fünf Gruppen, die Spielestationen anboten. Nach rund dreißig Minuten schickten wir die Kinder der Waldheime zur nächsten Station, dadurch lernten wir alle Kinder bei lustigen Fang- und Rennspielen kennen und spielten im Freien. In jedem Waldheim verbrachten wir zwei Nächte im Aufenthaltsraum oder im Zelt schlafend. Die netten Waldheimteamer luden uns zu Essen und Trinken ein, die Mexikaner hatten scharfe Süßigkeiten mitgebracht und es gab viel zu Erzählen und Lachen. Wir reisten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durchs Ländle, lernten unterschiedliche Regionen dadurch selbst kennen und zeigten sie gleichzeitig den mexikanischen Gästen. Im Jugendwerk in der Olgastrasse in Stuttgart kochten wir zusammen sowohl mexikanische Maisfladen, Tortillas, als auch Maultaschen. Neben viel Kennenlernen, interkulturellem Lernen und Gruppenarbeit gab es auch Sightseeing und Shopping in Stuttgart und Konstanz, Museumsbesuch und auch Baden im Schwimmbad und im Bodensee, den wir auch mit dem Schlauchboot bepaddelten. Beide Seiten lernten viel übereinander, knüpften Kontakte und freuen sich auf den Gegenbesuch, der im Dezember sicher genauso lustig wird!