MOVE

Miteinander Ontour Vielfalt Entdecken

 
 

Neu angekommene Flüchtlinge haben es nicht einfach soziale Kontakte in der Gesellschaft zu knüpfen und sich mit ihren Talenten und Interessen am gemeinschaftlichen Leben zu beteiligen. In dem für sie neuen Kulturraum können sie aufgrund geringster finanzieller Mittel und sprachlicher Barrieren kaum an Angeboten der Gemeinschaft teilnehmen. Daneben fehlt ihnen der Überblick, welche Möglichkeiten es überhaupt für sie gibt sich zu engagieren, ihr Potential einzubringen, ihre Freizeit abwechslungsreich zu verbringen und einheimische Menschen kennen zu lernen. Auf der anderen Seite haben viele in Deutschland ansässige Menschen Berührungsängste, Unsicherheit, kulturelle Hindernisse oder fehlendes Einfühlungsvermögen gegenüber Menschen mit Fluchthintergrund.

Bei MOVE erstellen junge Geflüchtete gemeinsam mit in Stuttgart lebenden Jugendlichen einen Cityguide!

Die Broschüre soll jungen Menschen mit Fluchterfahrung die Möglichkeit zur Orientierung in der Region Stuttgart und Freizeitaktivitätsempfehlungen geben. Der Cityguide soll eine Übersicht bieten, wie und wo sie sich in Stuttgart engagieren können, welche Freizeittipps es gibt und wie sie Kontakt zu anderen jungen Menschen mit verschiedenen Hintergründen bekommen können. Die Angebote sollen dabei so gewählt werden, dass sie ausschließlich kostenfrei und der Zugang niedrigschwellig ist.

Der kostenlose Cityguide wird gegen Ende 2016 veröffentlicht. Er wird in Flüchtlingsunterkünften, internationalen Vorbereitungsklasen, Jugendmigrationsdiensten sowie in weiteren ausgewählten Einrichtungen ausgelegt.

Der Schwerpunkt der Stadtteile liegt im Cityguide auf Stuttgart Mitte, Stuttgart West, Ost, Süd und Nord sowie dem Stadtteil Bad Cannstatt.

 
Unterstützt durch den "Zukunftsplan Jugend" des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.