Schritt 1

Zunächst füllst du den Lebenslauf und Fragebogen in Deutsch oder Englisch aus und schickst ihn zusammen mit einem Foto ans Jugendwerk. Entweder per Post oder per E-Mail.
Daraufhin bekommst du eine E-Mail von uns, ob wir dich als deine Entsendeorganisation unterstützen werden. Für deine Bewerbung im Jugendwerk gibt es keine Fristen, bei uns kannst du dich ganzjährig bewerben.

Schritt 2

Sobald du eine Zusage von uns hast, dass wir dich als Entsendeorganisation unterstützen, kannst du mit der Suche nach einem Aufnahmeprojekt im Ausland beginnen. Du solltest dir Gedanken machen, in welchem Land und in welchem Bereich du arbeiten willst, was du kannst, was dir Spaß macht, was du lernen möchtest.
Es gibt verschiedene Wege eine Aufnahmeorganisation im Ausland zu finden: Das Jugendwerk ist Teil eines Netzwerk von verschiedenen Aufnahmeorganisationen überall in Europa. Du bekommst von uns nach der Zusage automatisch einen „Newsletter“ mit aktuell frei werdenden Plätzen.
Zudem kannst du dir selbst ein Profil als Freiwilliger unter

https://europa.eu/youth/solidarity_en

anlegen und wirst auch dort über aktuelle Projekte informiert.
Wir empfehlen, ganz breit gefächert erst mal viele Projekte anzuschreiben, die dich interessieren, ruhig zwischen 30 bis 50!
Deinen Lebenslauf und den Motivationsbrief (lass dich von unserem Beispiel inspirieren) kannst du bereits bei dieser Anfrage einfügen, du kannst aber auch erst mal nur fragen ob es noch freie Plätze gibt – manche Organisationen haben spezielle Bewerbungsbögen, die du dann sowieso nochmal ausfüllen musst. Uns, das Jugendwerk, musst du nicht über den Stand deiner Bewerbungen informieren, gib aber immer an, dass du bereits das Jugendwerk der AWO, mit unserer Projektnummer (2016-1-DE04-KA110-014055), als Entsendeorganisation hast, und füge unsere Kontaktdaten bei, das erhöht deine Chancen!
Motivation Letter

Inhalte des Motivation Letters:

  • Persönliche Vorstellung (Name, Vorname, Wo kommst du her?)
  • Beschreibe deine Motivation
  • Welche Erwartungen hast du und was erhoffst du zu lernen?
  • Was glaubst du, wie du das ESK-Projekt bereichern kannst?
  • Warum möchtest du ausgerechnet in das von dir gewählte Projekt? Beschreibe kurz deine Persönlichkeit, Interessen, Erfahrungen
  • Gebe unsere Kontaktdaten als deine Entsendeorganisation an
Tipps:
Am besten ist es einen projektspezifischen Teil zu verwenden, welchen du je nach Projekt und Anfrage der Aufnahmeorganisation anpassen kannst.
Solltest du die jeweilige Landessprache beherrschen ist es natürlich auch gut den Motivation-Letter in dieser zu verfassen.
Der Motivation-Letter sollte nicht länger als eine Seite sein.

  • Hier kannst du ein Beispiel für einen Motivation Letter downloaden
  • Schritt 3

    Du hast eine Zusage einer Partnerorganisation im Ausland, die den Antrag bei der Nationalagentur des Landes stellt! Die zweite Hürde ist geschafft! Die Partner informieren dich und uns, oft findet nochmal ein Telefon-Interview mit dir statt. Dann stellen die Partner den Antrag zu einer der drei jährlichen Fristen. Diese Fristen beziehen sich auf das Datum, wann der Antrag gestellt werden muss, das heißt für dich, dass du mindestens eine Woche vor einer der Fristen eine Zusage von einem Projekt im Ausland haben musst.
    Antragsfristen*
    • 05.02.2019
    • 30.04.2019
    • 01.10.2019
    • *gilt für Deine Aufnahmeorganisation

    Schritt 4

    Nach dem Stellen des Antrags heißt es leider erst mal: Warten!

    In der Zwischenzeit bekommst du das „Activity Agreement“, deinen Arbeitsvertrag, zugesendet. Nach ca. zehn Wochen bekommen wir Bescheid, ob ein Projekt genehmigt wird. Die Entscheidung über die Projektförderung treffen im Auftrag der EU Kommission die Nationalagenturen der Länder. Ist dein Antrag genehmigt, GLÜCKWUNSCH! Wir organisieren nun in Absprache mit dir die Versicherung, die Anreise und die Formalitäten für dich. Bitte buche in keinem Fall einfach selbst ein Reiseticket. Außerdem erhältst du die Einladung zum Ausreisetraining in Stuttgart, an dem du verbindlich teilnehmen musst. Und dann geht´s los!
    Noch ein Tipp

    Je offener du bei der Suche nach einer Aufnahmeorganisation in Bezug auf das Land bist, desto leichter ist es auch ein Projekt für dich zu finden. Versteife dich nicht nur wegen der Sprache auf Großbritannien, es sollte nicht der Hauptgrund sein, eine neue Sprache zu lernen, das ist eher ein angenehmer Nebeneffekt. Projekte in England, Frankreich oder Spanien sind erfahrungsgemäß beliebter als in den neuen EU-Mitgliedsstaaten, damit aber auch schwerer zu ‚bekommen’. Letztendlich kommt es nicht so sehr darauf an, WAS du WO machst (die Projektbeschreibungen können dir auch nur eine ungefähre Richtung für deine Aufgaben angeben) als vielmehr WIE, mit welcher Einstellung und Motivation du es machst!!!

    Nächste Bewerbungsdeadline*

    00

    days


    00

    hours


    00

    minutes


    00

    seconds


    *gilt für Deine Aufnahmeorganisation. Bei uns kannst Du Dich das ganze Jahr über bewerben.
     

    Du hast weitere Fragen zum Bewerbungsablauf?

    0711 - 945 729 122


    Tekla Gebhardt ist unsere Expertin für den ESK Freiwilligendienst. Sie organisiert alles rund um das Programm, hat Kontakt zu vielen europäischen Organisationen und veranstaltet den ESK-Infoabend. Sie kann dir bei Fragen rund um den ESK sicherlich weiterhelfen.